Über MICH

Sabine Reitmayer-Wawer

als Business Coach, Beraterin und Mensch

ME in a NUTSHELL

> 0 Jahren PRAKTIZIERENDER MARKEN- & MARKETING-Mensch
selbständig, Unternehmerin & Business COACH seit: 0
Management von: 0 MARKEN
gefühlt 0 und mehr LAUNCHES und RELAUNCHES über die Bühne gebracht
Kleinstes Unternehmen: 0 Mitarbeiterinnen
Größtes Unternehmen: > 0Mitarbeiter*innen
für 0 LÄNDER gearbeitet
davon gelebt in: 0
HÖHEN und CHANCEN: 0
und NIEDERLAGEN und LIMITIERUNGEN: 0
INTERESSEN & LEIDENSCHAFTEN 0 (mindestens)
> 0 kleine BUNTE STEINCHEN im Leben verbaut
besonders bereichernde MENSCHEN in meinem Leben: 0 and counting
Optimismus, Realismus, Gespür & Visionen: 0 %
0 KINDER und 1 MANN
Konflikte, Akutfälle und Hürden gelöst: 0 and counting
bisher 0 HAUSTIERE in meinem Leben
Lieblingsfarben: mindestens 0
offen auf der WISH-TO LISTE DES LEBENS: 0 Geheimnisse
Richtungswechsel & neue Wege, die ich noch auf mich warten: 0
Stunden an LEBENSERFAHRUNG, eigener REFLEXION & Co um hier anzukommen:0-e

ICH und mein BERUFS-LEBENS-WEG

VIELFALT.
AUTHENTIZITÄT.
EIGENE WEGE. 


Mein beruflicher Werdegang ist bunt. Genauso wie es mein Leben und ich sind.

Er ist voll mit 1.000-en Interessen und Erlebnissen in unterschiedlichsten Bereichen. Bekanntschaften mit fremden Kulturen und Ländern, konfrontiert mit Herausforderungen, Erfolgen und auch Niederlagen.
Und voll Veränderungen und Sichtweisen von oben, unten, vorne, rechts, links und rundherum. 

Mit meinem ersten Kind hat mein neuer Berufs-Lebens-Weg begonnen: eine Reise zur selbständigen Business Coach und zur Advisor & Marketing-Beraterin für Menschen, Teams und Entrepreneure.

Mit einer Arbeitsweise, hinter der ich stehe. Und die zu meinen Kund*innen past!

NEUGIERDE, WISSBEGIERDE, AUSDAUER. Meine ZWISCHENMENSCHLICHE ADER und mein QUALITÄTS-ANSPRUCH AN MICH.

Das haben schon meine Eltern an mir "bemerkt". Als Scanner-Typ (also als jemand mit vielen Interessen, Neigungen Begabungen UND mit der - manchmal etwas herausfordernden - Eigenschaft, sich nur ungern auf nur ein Thema zu fixieren), gab's recht viel, das ich in meinem Leben erleben, lernen und werden wollte. Manchmal wirken Scanner-Typen auf andere so, als wären sie sprunghaft (noch vor ein paar Jahren hat man sie Job-Hopper genannt...). Wenn's mich aber packt, dann so richtig! 

Eines zeigt sich jedenfalls über all die Jahre: meine Leidenschaft für die Arbeit mit Menschen und ihren Potenzialen. Mein Faible für das Selbergestalten und das Erarbeiten von bzw. Arbeiten mit umfassenden, vielschichtigen Konzepten und Strategien. Und mein Interesse an immer neuen Themen und Bereichen. Hier also ein kleiner, sehr persönlicher und für mich charakteristischer Auszug dazu, woher ich beruflich komme - und wie ich bis jetzt gegangen bin:

  • Angefangen hat es schon mit meiner Kinder-Leidenschaft "Tanz", die neben dem Studiums letzendlich zu einem Teilzeit-Job als Gruppen- & Personal Fitness Trainerin geworden ist. Jetzt - rückblickend - weiß ich: das war bereits ein Zeichen dafür, wie gerne ich mit Menschen und dem was in ihnen schlummert - arbeite und gestalte. Und wie wichtig mir ein gesamtheitliches Konzept ist - ein Gemisch aus Ziel, "etwas schaffen" und Leistung geben gepaart mit Kreativität, Freude, Ausprobieren und "sich gut fühlen"
  • Mein Wirtschaftsstudium an der Wirtschaftsuniversität Wien war interessanterweise ebenfalls stark von meinem Interesse an Menschen, ihren Motiven, ihrem Verhalten, ihren Werten, ihren Bedürfnissen, ihren Lebensweisen,... - also mit psycho-sozialen Aspekten, Persönlichkeit und dem Zustand von "Zufriedenheit" - motiviert. Also standen am Programm: Marketing, Marken, Kommunikation, Organisationsentwicklung - und schon damals ganz wichtig schon für mich: ein systemischer, ganzheitlicher Zugang zur Wirtschaft und Unternehmensführung.
  • Und weil man sich erst außerhalb der Komfortzone richtig gut kennenlernt: Studienaufenthalte in den Niederlanden, der Ukraine und Italien.
  • Übrigens: davor gab es in meiner Ausbildungs-Biografie noch etwas das mit Konzepten erarbeiten, Gestalten, Visionen, Kreieren und Menschen zu tun hatte: die Ausbildung an der Modeschule. Aber das ist schon lange her...

WEITER GING ES MIT VIEL SEHEN UND VIEL MACHEN. AUCH IM "ECHTEN" JOB!

Auf dieser Reise habe ich österreichische Traditionsunternehmen kennen gelernt. Genauso wie die ersten Schritte einer Marke raus aus Österreich in die Länder der EU. Es gab viele Jahre in renommierten, internationalen Konzerne und den Aufbau des regionalen Marken-Businesses im CEE- und Zentralasiatischen Raum.

  • Eine Laufbahn im strategischen, operativen und POS- Marketing für Österreich, CEE, Zentralasien & Kaukasus (CAC) mit allem was so dazu gehört.
  • Die Arbeit in der klassischen Markenführung mit allem was ATL, BTL & POS Marketing braucht sowie in der Pionierzeit des digitalen Marketings mit den ersten Schritten in Sozialen Netzwerken und integrierten 360° (Online-) Kampagnen für eine große Kosmetik-Marke.
  • Ausflüge ins Business Development und Sales in Europa und Zentralasien.
  • Verantwortungen für Marken bzw. Produktlinien aus Kosmetik & Beauty, Wasch- & Reinigungsmittel, Food & Non Food Handel.
  • für österreichische Unternehmen genauso wie große FMCG-Konzerne: Fast Moving Consumer Goods oder auch Markenartikler in der Umgangssprache genannt.
  • Die Mitarbeit als Marketing-Sparring-Partnerin bei einem österreichischen Technologie-Start-Up mit allen ups & downs die da dazugehören.
  • Und jetzt: meine selbständige, unternehmerische Tätigkeit als ISO-zertifizierten Business Coach & Beraterin für Menschen, Teams, Unternehmer*innen und ihre Marken und als Workshop Facilitator mit der Lego® Serious Play® Methode.

MEINE GESCHICHTE ALS AUSLANDSÖSTERREICHERIN.
Auch diese Geschichte gibt es bei mir - und sie hat mich sehr geprägt. Heute weiß ich, dass diese Zeit zwischen 2005 und 2007 meine Veränderung zur Selbständigkeit eingeläutet hat.
2 Jahre lebten und arbeiteten mein Mann und ich als Expat für Marketing und Business Development für einen international führenden Konsumgüter-Konzern
in Kasachstan mit einer neuen, temporären Heimat in Almaty. 2 Jahre gemeinsam als privates und berufliches Team 24/7 zusammen sein in einem kulturell sehr fremden Land und unter rudimentären Ausgangsbedingungen (ausstattungs- als auch markttechnisch).
2 Jahre Business Aufbau "from the scratch" in 9 Ländern - von der Mongolei über Zentralasien (Kasachstan, Tajikistan, Turkmenistan, Kirgisistan, Usbekistan) bis zum Kaukasus (Armenien, Aserbaidschan, Georgien). Ein Job, welcher der Bezeichnugn "Intrapreneur" tatsächlich zu 100% gerecht wird. Nur dass man es damals schlicht "Expat" und "Job-Rotation" genannt hat.

Diese Zeit hat mich nachhaltig sehr geprägt. Nicht nur wegen der kleinen, großen und unvorstellbar großen Business-Hürden. Es waren auch 2 Jahre mit einschneidenden kulturellen und persönlichen Herausforderungen, der Erkenntnisse dass "andere Länder - andere Sitten" wesentlich vielschichtiger ist und dem Erfassen was "Österreicher*in sein" tatsächlich bedeutet. Und erst mit dieser Erfahrung konnte ich so richtig verstehen, dass es gar nicht so banal und selbstverständlich ist, sich schnell an dem einen Fleck der Erde zu integrieren. Nur um dann 2 Jahre später in die Heimat zurückzukehren und sich dort als veränderter Mensch und unter Widrigkeiten wieder zu "re-integrieren". Etwas, das mir auch jetzt in meiner Arbeit hilft - denn das "Verlassen", "Neuanfangen", "Zurückkehren" und "Integrieren" spielt im Grunde bei jeder (beruflichen) Veränderung eine Rolle. 

Gleichzeitig waren es genauso 2 Jahre mit wunderbare Menschen, atemberaubender Landschaft, unglaublich viel persönlicher Reife und bisher unbekannter Erfüllung wenn ein Meilenstein geschafft wurde. Und vor allem mit einer große Portion an Dankbarkeit, von der ich noch heute zehre. 

MEIN HERZ SCHLÄGT für DIE ARBEIT MIT MENSCHEN und IHREN PERSÖNLICHKEITEN. 

Nach all den aufregenden und spannenden, erfolgreichen und unerfolgreichen, lehrreichen, erfüllenden und auch oft sehr anstrengenden Jahren war ich mit der Zeit bereit. Der Beginn meines neuen - wahrscheilich wichtigsten - Lebensabschnittes mit meinem ersten Kind. Mein Wechsel in die Mutterrolle. Die Feststellung, dass eine Management-Karriere nicht alles für mich ist und es "da draussen" noch so viel mehr gibt. Die Akzeptanz, dass auch ich (Kapazitäts-)Grenzen habe, ich nicht alles gleichzeitig haben und schaffen kann (und auch nicht muss). Und die Erfahrung, dass die gelebte Vereinbarkeit in Unternehmen dann doch eine gaaaanz andere Liga ist als dargestellt und sie auch auf der privaten Seite wesentlich vielschichtiger ist als erwartet... Das alles hat mich zurück zu dem gebracht, worin ich mich in meiner zweiten Arbeits-Lebens-Hälfte richtig zuhause fühle: 

  • Menschen auf ihrem beruflichen Weg zu begleiten, zu führen, sie auf Augenhöhe anzuleiten und darin zu bestärken, ihren Weg zu gehen.
  • Sie dazu zu bringen, mit gutem Gefühl und Freude ihre Ziele zu erreichen und über sich hinaus zu wachsen. Und sich eine Arbeitsrealität zu schaffen, in der sie sich gut und richtig fühlen. 
  • Mit einem ganzheitlichen Blick auf die Kunden-Persönlichkeit und ihr Umfeld. Und auf eine Art und Weise, die auch mal spielerisch sein darf. 
  • So, dass sie ihre Herausforderungen mit ihren Potenzialen und Ressourcen selbst meistern können.
  • Und dabei die für sich, ihre "Grundausstattung" und ihre Lebenssituation passenden, stimmigen Entscheidungen treffen.

Das ist die Basis meiner Arbeit als Business Coach, Beraterin und Facilitator mit der Lego® Serious Play® Methode. Denn sie vereint meine Begeisterung für die Arbeit mit Persönlichkeiten mit meinem Erfahrungsschatz aus der Geschäftswelt und meiner eigenen Persönlichkeit. 

Darum mache ich, was ich jetzt mache

Viel Reflexion über mich, meine Arbeitsrealität sowie über das Leben mit allen Höhen und Tiefen haben mich gestärkt und ermutigt, diese Veränderung in die Selbständigkeit in einem neuen Tätigkeitsbereich zu gehen.

  • Weil die Arbeit mit individuellen Persönlichkeiten - mit Menschen, Teams, Entrepereneuren und Marken - für mich erfüllend und jedesmal anders ist. Und gleichzeitig einen roten Faden und eine größere, ganze Logik hat. Und das ist es, was ich brauche um gut zu arbeiten und was auch mir wieder Energie gibt. 
  • Weil ich es schätze, wenn es menschelt und ich überzeugt bin, das jeder Mensch einzigartig ist - und dass es das auch wert ist, im beruflichen Kontext gesehen und wertgeschätzt zu werden.
  • Weil das was ich mache, einfach gerne mache. Weil ich dabei ganz in meinem Element bin und es auch meinen Kund*innen gut tut.
  • Weil ich das jeder/jedem anderen wünsche. Einen Job, einen Beruf, einen Platz im Unternehmen, ein eigenes Unternehmen,... eine Arbeitsrealität, die sich einfach richtig anfühlen. Und weil ich das als meinen kleinen Beitrag dazu sehe, die (Arbeits-)Welt ein Stück besser zu machen. 

    Das alles ist es, was mich und meine Arbeit mit dir ausmacht. Mehr zu meinem Zugang zu Coaching und Beratung findest du hier.

ÜBER MICH, Sabine Reitmayer-Wawer

ICH bin ICH... 

Das EIGENE, das AUTHENTISCHE – das ECHTE! Die Welt und ihre Vielfalt zu sehen. Das hat für mich große Bedeutung. Privat als auch beruflich.

Und es ist auch das, was mich persönlich im Beruf und in meiner Arbeit als Coach & Beraterin ausmacht.

...UND ich bin BUNT!

Wie meine Website auf der du gerade bist, mein Lebensweg und meine Sicht auf die Welt. Das Leben kann schwarz-weiß sein - oder eben bunt! Es kommt halt auch auf die eigene Perspektive an!

Ich schätze „das Schöne“ im Leben. Ich liebe alles Blühende und die Natur, tanke in ihr auf, genieße ihre Ruhe und "Langsamkeit". Ich bin "im Flow" bei bewegender Musik, auf Reisen in bekannte Gegenden und ferne Länder. Und ich liebe richtig gutes, ehrliches Essen - vor allem in Italien, dem ich viele einmalige und farbenfrohe Erinnerungen zu verdanken habe. 

Ich bin Gefühlsmensch. Und Logikmensch. Bin intuitiv und analytisch, visionär-strategisch und pragmatisch in einem, was manchmal ein Spannungsfeld sein kann. Diese zwei Seiten lassen mich aber "nicht Offensichtliches", Neues und (versteckte) Zusammenhänge und Trends erkennen und verstehen. Ausserdem ist dieser Mix für meinem Job als Business Coach und (Marketing) Beraterin sehr wertvoll! 

Ich bin ich in vielen Facetten - perfekt unperfekt. Im Alltag bin ich Mutter, Ehefrau und Familienmensch. Kollegin, Freundin, Tochter und Schwester. Troubleshooterin, Alltagsschupferin, Motivatorin, Kritikerin, Tempo-Rausnehmerin, Beruhigerin, Versteherin, Trösterin, Tagträumerin, Geschichtenerzählerin, "an mich und die anderen Denkerin" und Stehauffrauerl.

Und ich mag Menschen. ECHTHEIT, EHRLICHKEIT, AUTHENTIZITÄT, WERTSCHÄTZUNG, RESPEKT, INTEGRITÄT und Kommunikation auf AUGENHÖHE. Das sind Werte für mich, die in jeder Beziehung gelten.Nicht nur im Privatleben. Genauso brenne ich für meine Arbeit mit Menschen, bei der ich gemeinsam mit ihnen denke, gestalte und umsetze. 

Das alles bin ich als Coach und Beraterin. Ein Beruf, für die ich mich nach vielen erfolg- und lehrreichen Jahren in der Wirtschaft und im Leben mit ihren Höhen und Tiefen bewusst entschieden habe.

STATIONEN & AUSBILDUNGEN im Überblick

ICH BIN...
  • seit 2018 Unternehmerin, Business Coach & Marketing Advisor
  • Founder & Geschäftsführerin E61GmbH
  • Magistra der Wirtschaftswissenschaften
  • Marken und Marketing-Expertin mit unterschiedlichem Branchen & Länderhintergrund
  • zertifizierte Business Coach (ISO 17024)

MEINE STATIONEN WAREN...
  • Verschiedenste Positionen im strategischen und operativen Marketing/Brand Management, Digital Marketing und Vertrieb (Shopper-Customer-Marketing, Business Development) für internationale Konsumgüterkonzerne für AT & CEE (Beiersdorf / NIVEA, Henkel CEE, Tchibo/Eduscho)
  • 2 Jahre Expat in Kasachstan, Zuständig für Aufbau und Implementierung von Marketing & Trade Marketing "from the scratch" für 9 Länder (Zentralasien, Caucasus, Mongolei)
  • Diverse Stationen für österreichische Traditionsunternehmen der Branchen Food, Beauty & Handel für Marketing, Vertrieb, Projektmanagement und Business Development (Palmers Textil AG, NÖM)
  • 2x Elternkarenz mit allem was dazu gehört
  • Group & Personal Fitness Trainer Teilzeit-Tätigkeit (studienbegleitend)
MEINE DIPLOM-AUSBILDUNGEN...
  • Zertifiziert in Facilitating und Designing Workshops mit der Lego® Serious Play® Methode (Robert Rasmussen, Association of Master Trainers)
  • Ausbildung zur zertifizierten Business Coach (ISO 17024) am WIFI Wien (Lehrgangsleiterinnen: Waltraud Schachner & Beatrice Pacher)

  • Studium der Betriebswirtschaft an der WU-Wien, mit Auslandaufenthalten in Rotterdam / Niederlande (ERASMUS Universiteit Rotterdam), Kiew / Ukraine und Mailand / Italien Spezialisierungen: Marketing, Organisation 
  • Diplomierte Trainerin für Group & Personal Fitness
MEINE WICHTIGSTEN KOMPETENZERWEITERUNGEN ALS COACH & BERATERIN...
  • Systemische Strukturaufstellung für Organisationen mit Insa Sparrer (ESBA Wien)
  • Selbstcoaching (step-in, Wien)
  • Embodiement - Neurosystemisches Coaching (BFI, Wien)
  • Coaching mit dem Zürcher Ressourcenmodell (esim - Elke Schrittesser)
  • Coaching in Konfliktgesprächen (step-in, Wien)
  • Website Erstellung in Wordpress (BFI - Ritchie Pettauer)
  • Social Media & Content Marketing (BFI)